Aus der Geschichte

Hackenheim um 1915

Hackenheim gehörte bereits im hohen Mittelalter zur Grafschaft Sponheim; denn 1124 wird es erwähnt, als Graf Meginhard seiner Neugründung Kloster Sponheim verschiedene Besitzungen in Hackenheim vermachte. Sein Nachkomme Graf Simon I. von Sponheim-Kreuznach schenkte das Kirchenpatronat in den Jahren 1240/49 den Mönchen in Pfaffen-Schwabenheim, 1367 ein anderer Sponheimer den Zehnt dazu. Damals besaß auch das Kloster auf dem Disibodenberg in Hackenheim verschiedene Liegenschaften. Hackenheim mußte immer bei den Exekutionen des alten Kreuznacher Landgerichtes mitwirken, ohne die Vorteile der dorthin gehörenden anderen Dörfer zu genießen: Zollfreiheit an den Kreuznacher Stadttoren. – Im Dorf bestanden um 1600 schon lutherische und reformierte Gemeinden; die katholische Gemeinde rechnete zum Mainzer Archipresbiterat Münsterappel.

Vor Hackenheim lag nach Bosenheim hin ein Dorf Bonnheim, das im 15. Jahrhundert nur noch zwei Höfe umfasste. Die Dorfherrschaft übte ein Rittergeschlecht Stelin von "Bunnheim" aus, dessen Vorfahr Gotfrid "dictus Stelin" (genannt Stelin) 1256 für seine Dienste gegenüber den Sponheimer Grafen damit belohnt worden war, dass er vom Grafen diesen Besitz Bonheim als Eigentum kaufen konnte. Eine seiner Nachfahrinnen soll die Geliebte des Sponheim-Kreuznacher Grafen Johann II. und damit die Stammmutter der Freiherr von Koppenstein gewesen sein (s. Aufsatz von Dr. Ing. C. Velten: Die Ahnfrau der Koppensteiner). Im Jahre 1437 gehörte Bonnheim zum sponheimischen Oberamt Kreuznach und erlebte dessen Schicksale ebenso wie Hackenheim mit. Die Sponheimer Erben aus den Familien der Markgrafen von Baden, der Wittelsbacher Kurfürsten von der Pfalz sowie der Wittelsbacher Herzöge von Zweibrücken teilten erst nach 1700 das bis dahin gemeinsam verwaltete Territorium der Grafschaft Sponheim auf. Die französische Revolution führte zum Ende der Kurpfälzer Herrschaft. Nach dem Wiener Kongress wurde Hackenheim dem hessischen Landkreis Bingen zugeteilt und kam im Juni 1969 bei der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform zum Landkreis Bad Kreuznach.